Kampf gegen die Diskriminierung von Minderheiten

Der Kampf für die Vorbereitung der sozialistischen Revolution erfordert der Politik
des deutschen Imperialismus von „Teile und Herrsche“ auf allen Gebieten prinzipienfest
und gut informiert entgegen zu treten. Das gilt gerade für jene Gruppen, die vor
knapp 80 Jahren dem Vernichtungsprogramm der Nazis ausgesetzt waren, die jüdische
Bevölkerung, die Sinti und Roma und die als „lebensunwertes Leben“ diffamierten
Menschen. Dieser Kampf erfordert die Ideologie des weißen Herrenmenschen und die
Diskriminierung von Migrantinnen und Migranten zu bekämpfen. Verstärkt werden
muss auch der Kampf gegen das mörderische Programm des deutschen Staates gegen
Geflüchtete und die Feindschaft gegen die muslimische Bevölkerung.

Flugblatt 1/2 2018. Zum download als PDF

Advertisements